Station eines Völkermordes

Karl Weber Station eines Völkermordes.
Die Deportation von Deutschen aus dem vormaligen Jugoslawien 1944/45-1949 in die Sowjetunion.

Verlag der Donauschwäbischen Kulturstiftung, München 2004
ISBN 3-926276-61-4
20 Seiten, DIN A5 Broschüre
Preis: € 2,-

“Fast alle überlebenden Kinder der Deportierten waren innerhalb Jugoslawiens an unbekannte Orte verschleppt und in Kinderheime verbracht worden, deren Adressen die aus der Deportation Zurückgekehrten nicht wissen konnten.” Eine Gedenkschrift zum 60. Jahrestag der Deportation der Deutschen aus dem südöstlichen Mitteleuropa in die Sowjetunion, die auch ihre tragischen Folgen behandelt. Persönliche Erlebnisse veranschaulichen das Leid. Detaillierte Statistik nach Heimatorten, Übersicht der Verluste der Deutschen aus Jugoslawien.

2017-02-07